Grausames



Vergewaltigt Ich M, 19 beichte, dass ich mit 14 in einer Wohngruppe von dem Jugendamt MG ausgesucht von einem 16 Jährigen mehrfach vergewaltigt wurde.

Die Betreuer/inen haben mich nachts nicht schreien gehört, es ging so weit das ich nachts kein Auge zu bekommen habe und wenn ich dann mich nachts abduschen ging und sein Sperma aus mich raus presste als ich fertig war mit duschen wurde ich häufig von den Betreuern angeschriehen.

Ich hab darüber bis heute kein Wort raus bekommen. Ausser hier.

Jetzt lesen »

Das hat Lotta nicht verdient Hey Leute, ich muss mir das mal von der Seele schreiben.

Also, meine Freundin und ich (beide 20) hatten insgesamt 6 Meerschweinchen in unserem Rudel. Das letzte, welches wir uns geholt hatten, war Anna. Sie war zu dem Zeitpunkt schon schwanger ohne, dass es jemand wusste. Ein paar Wochen später, am 11.05.202, kamen Oscar und Lotta zur Welt.

Wir warem über glücklich. Eine kleine flauschige Familie. Es war immer so schön zu sehen wie die kleinen fange gespielt haben oder den Erwachsenen das Futter geklaut haben.

Alles war schön, bis zum 07.07.2021. Es fing an, dass an unserer Tür geklingelt wurde. Im Treppenhaus hörte man ein leises piepen und man fragte mich ob es aus der Nachbarwohnung komme. Da es die Wohnung meiner großen Schwest...

Jetzt lesen »

Der Schlimmste Tag meines Lebens Alles war gut bis zu dem Tag meines Unfalls... Es war ein Abend im Oktober '98 ... Da meine Eltern gerade ein Haus bauten lebten wir in einem Bauwagen und in Zelten (quasi unsere Schlafzelte)...

Jedenfalls war es Zeit für das Abendbrot und meine Mutter fegte den Bauwagen aus, als der alte Wasserkocher begann zu brodeln... Er stand wie immer auf dem Kühlschrank und konnte nur durch Steckerziehen ausgeschaltet werden... Ich war damals 9 Jahre alt und dachte ich wäre ja schon groß genug meine Mutter etwas zu unterstützen...

Deshalb ging ich zur Steckdose am Fuße des Kühlschranks und zog am Stecker .... Dann plötzlich stille und es wurde dunkel um mich... Ich dachte damals ich wäre gestorben, bis ich meine Mutter wahrnahm... Sie kam völl...

Jetzt lesen »

Ich halte meinen Freund keusch Kurz vorab: Bitte verurteilt mich nicht, mein Freund sagt er ist so auch zufrieden, solange ich glücklich bin :-)

Ich (w, 19) habe einen Wundervollen Freund (m, 21), tatsächlich könnte es nicht besser sein.. Wäre da nur nich sein viel zu klein geratener Begleiter.. Leider sind es selbst im steifen Zustand nur knappe 6cm, wodurch der Sex für mich nicht wirklich genießbar ist.

Sonst ist er perfekt, auch dass er dominant ist liebe ich sehr.

Nach einigen Versuchen im Bett habe ich meinen Mut zusammen gefasst und habe einen Keuschheitskäfig bestellt. Als die Post kam, klärte ich meinen Freund über mein Vorhaben auf, keinen Sex mehr mit ihm zu haben.

Sein Frust legte sich erstaunlich schnell und so habe ich ihn verschlossen gelassen. ...

Jetzt lesen »

Erinnerungen... Es ist Abend. Ich erinnere mich. Schmerz. Unglaublicher, untragbarer Schmerz. Warum? Warum ich? Womit habe ich das verdient?

Abend um Abend versuche ich es zu verstehen. Schnitt um Schnitt. Ich zähle 1, 2, 3, 4... Ich kann noch immer spüren wie sein Schw*** mit jedem Stoß meine Freude, meine Unschuld, meinen Stolz verschiedenen lässt.

Ich kann es nicht verstehen. Warum hat er das gemacht? Fand er es geil meinen kleinen Körper zu zerstören? Fand er es geil zu sehen, zu spüren wie er ein kleines Mädchen den Funken aus den Augen fickte? Oder war es mein Weinen, das ihn anmachte?
Abend um Abend liege ich in meinem Bett und versuche zu verstehen, was er mir angetan hatte. Ich stelle die ganze Szene aufs Neue nach: Jeden Abend nehme ich m...

Jetzt lesen »

Grausame Videos

Grausamkeit ist empörend und unerträglich, weil sie unsere moralischen Überzeugungen oder Praktiken verletzt. Grausamkeit ist seit den Ursprüngen des Bewusstseins Teil des menschlichen Charakters. Es gab bereits immer Debatten darüber, ob Grausamkeit oder Böses im Universum existiert, unabhängig vom Menschen, aber es scheint, dass weder Fauna noch Flora Böses oder Grausamkeit kennen. In der wilden Welt der Tiere, paradoxerweise eine Welt ohne rationale Regeln, aber mit viel effektiveren instinktiven Regeln, gibt es keine moralische Gewalt, und körperliche Gewalt ist immer durch das Bedürfnis zu überleben gerechtfertigt, d.h. Essen und Schutz. Stattdessen neigt der bewusstseinsdotierte Mensch dazu, in Bezug auf das soziale Wohlergehen immer eine schlechte Wahl zu treffen, wenn er zwischen egozentrischen oder altruistischen Interessen, zwischen Gut und Böse, richtig oder falsch wählen kann (oder muss). Deshalb gibt es eine soziale und politische Ordnung, um Verbrechen und Missstände zu verhindern. Dennoch war die Menschheit schon immer von Gewalt geprägt, es ist fast eine Fetischlust danach, nach Blut, und nicht aus moralischen Gründen - Religion, Schutz, Nahrung -, sondern aus den oberflächlichsten Gründen: dem Geschmack danach. Jetzt scheint es so normal, dass sogar unsere Videospiele und Filme voller Gewalt sind. Das Problem ist natürlich, dass es Menschen und ihr Verhalten verwirrt. Zum Beispiel sind Grausame Videos im Internet sehr trendy. Welches Genre auch immer: soziale Demütigung, verbale Aggression oder Körperverletzung. Es ist bitter, aber es ist wahr.

Grausamer Fetisch

Es gibt in unserer Welt - und wahrscheinlich seit der Antike - einige Menschen, die bestimmte Besessenheit haben, bestimmte Fetische, die als pathologisch bezeichnet werden können, weil die Subjekte, die darunter leiden, einen solchen Fetisch befriedigen müssen. Dies ist als pathologischer Fetisch bekannt. Natürlich gibt es einen gesunden Fetischismus wie BDSM, oder Füße oder Stoffe wie Latex oder Leder. Es geht jedoch viel mehr darum, wie der Einzelne seinen Fetisch erfüllt, als um den Fetisch selbst. Auf Leder oder Füße zu stehen ist okay, solange man nichts Illegales oder Unmoralisches tut. Aber der Fetischtrieb ist wild, instinktiv und kennt nur wenige Regeln. Er kann ein Individuum zu seinem Sklaven machen: In der Tat ist unter Serienmördern bekannt, dass sie normalerweise einigen Mustern und oft auch Fetischen folgen.