Dunkelheit und Masken

15.10.2021

Dunkelheit und Masken

Der dunkelsten Tag meines Lebens war der 2. Oktober. Als ich an dem Tag nach Hause kam, lag die Wohnung im Dunkeln. Es hat geregnet und es war kalt.

Ich habe die Haustür aufgeschlossen und bin in den dunklen Flur getreten. Die Tasche abgelegt und dann hab ich in sein Zimmer gesehen. Reine Gewohnheit, erst dachte ich er sei am schlafen und dann habe ich registriert was passiert ist. Ich bin hingelaufen und habe die Plastiktüte versucht zu öffnen. Sein Körper war so kalt und ich weiss nur noch das ich geschrien habe und nicht mehr aufhören konnte.

Die Nachbarin hat die Polizei gerufen und den Notarzt. Ich stand draußen im Regen und ich habe den Regen nicht mal bemerkt.

Meine Mutter und meine Schwester sind gekommen, aber ich konnte nicht reden. Ich sass nur auf der Couch und die Tränen liefen über mein Gesicht. Meine Mutter kann mit solch einer Situation nicht umgehen und ich habe meine Schwester gebeten wieder zu fahren.

Ich konnte nicht glauben, dass er nicht mehr da war. Sein letzter Brief, aber keine Erklärung. Ich habe gelernt eine Maske zu tragen. Eine Maske der Fröhlichkeit, damit ich nicht immer so angesehen werde wie wann bricht sie zusammen? Ich bin aufgestanden weil ich arbeiten musste und habe alle Verbindungen gekappt.

Also arbeiten und in eine leere Wohnung kommen. Aber langsam machen meine Kollegen sich Gedanken, dass ich nie frei nehme und jedes Wochenende arbeite. Also hab ich Urlaub genommen und sage alles ist super und ich werde wegfahren oder Tagestouren unternehmen. Eigentlich will ich auch nur einschlafen und nicht wieder aufwachen, aber das werde ich nicht tun. Mein Sohn glaubte an Gott und wenn das so ist und auch wenn es sich verrückt anhört, falls Gott ihn nicht in den Himmel gelassen hat, dann will ich meine Seele für ihn geben.

Seit das passiert ist habe ich nicht darüber gesprochen. Aber egal wie schlimm ein Leben ist, man sollte immer jemanden zum Reden suchen statt seine Familie durch die Hölle gehen zu lassen. Es gibt immer jemanden der einen vermisst. Und eine Mutter hat ihre Sonne dadurch verloren.



Du möchtest unverbindlich und anonym mit jemandem über Deine Probleme reden?
Hier findest Du einige interessante Hilfsangebote.


Lade Dir die kostenlose Geheimness-App für dein Smartphone und kommentiere den Beitrag!


Beitrag
1