Mein Freund ist nicht der Vater

Ich liebe meinen Freund. Wir sind mittlerweile über 7 Jahre zusammen. Er wollte nie Kinder, während für mich immer klar war, dass ich eines Tages eine Familie gründen möchte. Wir beide sind für einander bestimmt, und ich habe es nie in Erwägung gezogen mich wegen meinem ausgeprägtem Kinderwunsch von ihm zu trennen.. Jedenfalls weigert er sich Sex ohne Verhütung haben. Er benutzt meist ein Kondom und ich nehme die Pille... zumindest geht er davon aus. Ich habe die Pille vor einiger Zeit Jahren abgesetzt, ohne es ihm zu sagen.

Das schlimme an der Geschichte ist, dass ich Schwanger geworden bin, und zwar nicht von meinem Freund. Ich bin - während ich die Pille abgesetzt habe - ein einziges mal angetrunken fremd gegangen und habe nicht verhütet. Aus diesem One-Night-Stand bin ich schwanger geworden und mein Freund denkt, es sei sein Kind. Meine Tochter ist nun 7 Monate alt... Ich bereue das Ganze dermassen, dass mich Schuld und Scham innerlich zerreist. Ich konnte es ihm nicht gestehen, da ich davon ausgehen muss, dass er mich dann verlassen hätte. Insbesondere wegen dem Kind.

Mein Freund ist jedoch ein so wundervoller Papa und wir sind eine glückliche Familie. Er liebt das Kind als sei es sein eigenes und unsere Beziehung ist auf eine gewisse Weise noch stärker geworden. Ich bin dabei zu lernen, mit der Schuld umzugehen, aber es fällt mir so unglaublich schwer. Es würde mich total befreien, wenn ich es ihm sagen würde. Aber das macht keinen Sinn. Ich fühle mich auch für meine / unsere Tochter verantwortlich. Es ist das beste, wenn ich schweige. Ich hoffe so sehr, dass ich damit langfristig besser umgehen kann.


Lade Dir die kostenlose Geheimness-App für dein Smartphone und kommentiere den Beitrag!


Beitrag
1