Es passierte in einer Stadt in Südamerika. Ich ging spazieren, als ich plötzlich in der Nähe einer dunklen Gasse von einem Mann angesprochen wurde. Er schaute in meine Richtung und machte keinen allzu sympathischen Eindruck. Warum? Bauchgefühl. Ich kannte den Mann nicht. Plötzlich bückte er sich, um einen Geldschein der direkt vor ihm lag aufzuheben. Er fragte mich, ob ich das Geld teilen wolle, weil "wir es ja zusammen gefunden haben" und fügte schnell hinzu "das Geld fiel dem Typen da vorne war aus der Tasche".

Ich sah ihn überrascht an, denn offensichtlich gab es keinen Grund, weshalb er das Geld mit mir teilen sollte. Ich hatte diesen Schein schließlich nicht gefunden und auch rechtlich keinen Anspruch darauf. Dennoch war das Angebot verlockend und gleich im darauffolgenden Moment wurde ich gierig. Ich nickte schuldbewusst und sagte: "Okay, machen wir". Plötzlich drehte er sich um und die Situation wurde schlagartig bedrohlich. Just in diesem Moment verstand ich, dass er auf jemanden wartete. Er war nicht allein und wollte mich überfallen. Ich sagte "Danke, aber ich muss gehen" und rannte zur nächsten belebten Kreuzung.


Lade Dir die kostenlose Geheimness-App für dein Smartphone und kommentiere den Beitrag!


Beitrag
1