Geheime Geschichten



Als ich klein war, hatte ich die Angewohnheit Gegenstände, die meine Eltern nicht sehen sollten (wie zum Beispiel mein Tagebuch), in meinem Kopfkissenbezug zu verstecken. Außerdem hatten ich und meine damalige beste Freundin eine kleine Box aus Holz, in der wir uns immer geheime Nachrichten und Briefe "schickten". Wir waren damals Nachbarn, das heißt ich schrieb ihr z.B einen Brief, steckte ihn in die Box und stellte die Box dann auf ihr Fensterbrett im Hinterhof (wir wohnten beide im Erdgeschoss) und sie nahm den Brief raus, schrieb eine Antwort, steckte sie in die Box usw. Ich hielt die Box auch in meinem Kissenbezug versteckt und las die Nachrichten Abends heimlich unter der Decke.
Eines Abends waren ein paar Freundinnen bei mir zu Bes...

Jetzt lesen »

Wohnungssuche in Berlin Eine Wohnung in Berlin zu finden, bereitet Kopfschmerzen. Seit drei Jahren wander' ich von Schlafzimmer zu Schlafzimmer, von Freundin zu Freundin, von Haus zu Haus.. ist nicht normal, das macht doch krank. Mittlerweile wohne ich bei einer Freundin, auf der Couch, in einem Durchgangszimmer.

Ich arbeite Vollzeit, bin nicht reich, aber habe ein geregeltes Einkommen - eine feste Stelle. Mein einziger Wunsch ist es, eine Wohnung oder ein Zimmer zu finden, von dem ich meine Arbeitsstelle innerhalb einer Stunde erreiche. Aber selbst wenn ich mich für exorbitant teure Wohnungen bewerbe, die ich mir leisten kann, sind da immer gleich 50 andere Bewerber und am Ende bekommt derjenige die Wohnung, der sie am wenigsten brauch: reiche Leute die sich ...

Jetzt lesen »

Koriander-Gates Ich und mein Freund sind jetzt etwas mehr als ein ein Jahr zusammen. Nach circa einem halben Jahr hat er mir mitgeteilt, er würde gerne dass ich seine Familie kennenlerne. Bis dahin hatten wir uns immer bei mir getroffen, weil ich alleine wohnte, und ich war noch nie bei ihm Zuhause gewesen. Seine Mutter hatte Geburtstag, und er meinte zu mir er würde mich gerne als seine Begleitung mitnehmen, da ich mittlerweile ja schon wichtig in seinem Leben war.

Ich war sehr Aufgeregt, da es sich um einen Geburtstag handelte und er eine vielköpfige Familie hatte würden ja alle seine Verwandten da sein, nicht nur seine Eltern. Aber ich hab mich auch sehr gefreut dass er mich gefragt hatte, also sagte ich zu. Wir kommen also an und das Haus ist voll. ...

Jetzt lesen »

Ich bin weder sonderlich religiös, noch homophob. Aber ich fühle mich zu anderen Männern hingezogen und ekele mich dafür. Mir ist durchaus bewusst, dass schwul sein an sich normal ist, aber ich kann es für mich nicht akzeptieren. Ich fühle, dass es nicht zu meiner Persönlichkeit passt. Ich habe Bekannte aus dem LGBT Umfeld und respektiere sie vollkommen, aber für mich persönlich, für das womit ich mich identifiziere ein No-Go. Als ich 14 war habe ich mich noch zu Frauen hingezogen gefühlt, aber mittlerweile tut sich da nichts mehr. Ich kann es auch nicht ertragen zu hören, dass ich lernen muss mich mit mir selbst anzufreunden.

Jetzt lesen »

Ich gebe zu viel Geld für Spiele aus und hasse mich dafür! Innerhalb der letzten 4 Jahre habe ich über 6200 Euro für Spiele, Konsolen, Controller und weitere Zusatzsoftware ausgegeben. Ich bin 19 Jahre und meine Familie ist nicht sonderlich reich. Ich arbeite mittlerweile regelmäßig in den Ferien und erhalte Geld zu Weihnachten und meinem Geburtstag. Jeder sollte ein Hobby haben, aber was ich tue ist verrückt.

Jetzt lesen »