Mein größtes Geheimnis: mein Liebesleben

Ich rede nie über mein Liebesleben weil ich weiß das ich meistens Unverständnis ernte. Es gibt nicht viele Menschen die davon wissen, also ja, das ist tatsächlich mein größtes Geheimnis. Ich, weiblich, 25 habe noch nie einen Menschen dem ich gesagt habe, daß ich ihn liebe (abgesehen von meiner Familie natürlich), berührt. Ich hatte bisher nur Fernbeziehungen und alle beide waren so mies wie sie hätten nur sein können.

Die 1. Fernbeziehung war als ich noch sehr jung war. Er war in meinen Alter, wir haben uns super verstanden bis zu einen bestimmten Zeitpunkt. Danach hat er mich regelrecht gehasst. Er tat alles damit es mir psychisch schlecht ging. Was nicht besonders schwer war, ich war zu dieser Zeit auch Schulmobbing ausgesetzt. Ich habe mehrmals versucht den Kontakt abzubrechen, hielt es aber oft nicht aus sodas wir doch wieder Kontakt hatten. Entweder war es so oder er kam wieder an. Dies ging so mehrere Jahre lang, bis ich mich neu verliebte. Erst dann gelang es mir den Kontakt abzubrechen. Ich verlor in dieser Zeit mehrere "online" Freunde wegen ihm, auch drohte er mir mit körperlichen Angriffen, die er glücklicherweise nicht ausführen konnte da wir zuweit von einander weg wohnten.

Mittlerweile war ich fast 16 als ich mich neu verliebte. Leider war auch dieser junge ein Fehlgriff. Anfangs lief es gut. Das änderte sich aber. Der erste große riss war als er mir sagte, dass er die ganze Zeit über mit jemanden im Reallife zusammen war. Ich stellte ihn quasi auf die Probe und er gab schnell nach und meinte, dass es wirklich nicht so ist. Wir waren nicht wirklich mehr zusammen aber gegenseitige "ich liebe dich" kamen dennoch.

Das ging eine ganze Weile, wenigstens 1 Jahr lang. Dann sagte er mir das es gelogen war und er die ganze Zeit mit jemanden anderen zusammen war. Dies muss ich sehr schlecht verkraftet haben den ich habe eine Erinnerungslücke. Dies wurde mir aber erst Jahre später klar als er mir erzählte, dass ich das erste Mal seine Stimme zu diesen Zeitpunkt gehört hatte. Daran kann ich mich nicht erinnern, das erzählte er mir auch erst Jahre später. Danach waren wir Jahre lang nur sowas wie Freunde, ich halt einseitig verliebt.

Dann machte seine Freundin plötzlich schluss. Plötzlich trifft es gut, laut ihm hat sie nicht mal ihre Sachen abgeholt. Es passiert Monate danach etwas mit dem ich nicht mehr rechnete. Wir kamen zusammen. Es hielt gerade mal ein paar Monate, bis er mir das Gefühl gab, dass er nicht mit mir zusammen sein möchte. Ich machte darauf hin widerwillig Schluss. Ein Monat später war er wieder ganz anders zu mir, und wirkte eher überrascht, dass ich Schluss gemacht hatte. Monate vergingen und er meinte dann, dass er vielleicht bald wieder eine Freundin hätte, was mich sehr getroffen hatte denn unsere Bezeichnung zu einander war komplett unklar.

Wir hatten einen Streit, er hatte mich wieder einmal beleidigt ect. Darauf folgten Wochen des Schweigens. Als er dann wieder schrieb berichtete er mir, dass er nun mit ihr zusammen wäre. Und damit wurde ich wieder einmal auf die Ersatzbank von ihm geschoben. Ich stellte ihn zur Rede und wollte endlich die ganze Wahrheit wissen, was sein Verhalten die ganzen Jahre lang sollte etc.

Kurz gesagt ich war gut solange keine andere bessere Beschäftigung da war. Das einzige was ich von ihm bekommen hätte wäre wohl Mitleid. Danach brach ich denk Kontakt ab. Insgesamt ging diese Geschichte fast 9 Jahre lang. Es war ein ständiges, Jahre langes, hin und her zwischen Zuneigung und Abwertung und Beleidigungen von ihm. Die Lügen sind so viele, dass ich mich Frage ob sein Name den er mir sagte überhaupt gestimmt hat. Ich kann auch nach Monaten Kontaktabbruch nicht sagen, dass ich ihn nicht liebe. Ich kann nur sagen, dass ich ihn nicht lieben kann, selbst wenn ich es tue.

Das schlimme ist, dass es mir bewusst ist, dass es mich psychisch schon belastet, ich aber nicht darüber reden kann.


Lade Dir die kostenlose Geheimness-App für dein Smartphone und kommentiere den Beitrag!


Beitrag