Wie ich zum Fußfetischist wurde

20.08.2021

Wie ich zum Fußfetischist wurde

Ich M 34j hatte mit 11 Jahren meine erste Erfahrung mit weiblichen Füßen gemacht.

Ich war in einer kirchliche Spielejugendgruppe und war der einzige Junge. Es waren sieben Mädchen in meiner Gruppe und sie waren zwischen 10 und 12 Jahre alt. Zwei der Mädchen haben mir sehr gut gefallen, Kerstin und Silke.

Wir machten einmal über's Wochenende eine Fahrt mit Übernachtung, ich weiß nicht mehr wohin. Es sind nicht alle mit gewesen. Kerstin, Silke und zwei weitere Mädchen wären dabei. An einen tag kam Silke zu mir ins Zimmer und sagte dass ich rüber kommen soll ins Mädchen Zimmer. Ich ging zu ihnen. Bin ins Zimmer und fragte was los ist und alle vier Mädchen wollten, dass ich mich aufs Bett setzen soll.

Sie saßen gegenüber auf dem Bett und Kerstin fragte welche von ihnen mir gefällt? Ich beichtete, dass sie und Silke mir sehr gefallen würde, daraufhin sie anfingen zu lachen. Wir redeten über irgendwelche Sachen und irgendwann fragten sie mich ob mein Penis groß oder klein wäre. Ich antwortete, dass wenn er steif ist wäre er sehr groß und wenn ich ihn massiere das sogar weiße Flüssigkeit raus kommt.

Kerstin sagte, dass sie mir nicht glauben und ich es beweisen soll. Erst möchte ich aber was von euch sehen sagte ich. Eine der vier, ich weiß nicht mehr den Namen, aber ich kann mich noch erinnern, dass sie die kleinste und blond war stellte sich vor mich und zog sich vor mir aus. Sie hatte sehr kleine Brüste. Sie zeigte mir alles ganz genau und ich merkte wie meine Hose eng wurde. Das sahen die Mädchen und sie fingen an zu kichern.

Kerstin zog ihre Hose aus, streckte mir ihren Hintern zu und bückte sich so das ich ihren After sehen konnte.

So jetzt bist du dran sagten sie.

Ich öffnete meine Hose und holte meinen Penis raus, der ja bereits steif war. Sie schauten ihn sich genau an. Jetzt zeig wie die weiße Flüssigkeit raus kommt, aber ich sagte, dass ich erst möchte dass sie meinen Penis mit irgendeinem nackten Körperteil anfassen sollen. Kerstin setzte sich über mich und sagt, dass ich meine Augen schließen soll, was ich auch tat und bekam noch einen Schal umgebunden.

Ich konnte trotzdem unter den Schal ein bisschen sehen und sah wie Kerstin ihre Socken auszieht und mit ihren nackte Fußsohlen meinen Penis berührt für eine gewisse Zeit. Es war ein sehr schönes Gefühl ihre weichen Fußsohlen zu spüren und mein Penis war so hart geworden, dass ich gedacht habe, dass er gleich platzt.

So jetzt zeig uns die weiße Flüssigkeit sagte sie und ich fing an meinen Penis zu massieren. Alle vier schauten genau hin und das eregte mich sehr. Es dauerte nicht lange bis ich zum Höhepunkt kam und die Mädchen fingen wieder an zu lachen.

Am diesen Abend im Bett befriedigt ich mich und dachte an Kerstins schöne und weiche Fußsohlen.

Seid diesem Tag bekam ich immer einen Steifen wenn ich weibliche nackte Füße sah.

Am nächsten Tag war ich wieder bei den Mädchen im Zimmer und Kerstin, Silke und eine dritte die mir aber nicht gefallen hatte legte sich auf Bett und sie sagten, dass ich ihre Hosen ausziehen soll, was ich auch tat. Sie zogen ihre Oberteile aus und Kerstin sagte, dass ich sie streicheln solle, was ich auch tat. Sie streckte ihr Beine nach oben und ich berührte ihre Beine und Füße.

Mein Penis fing wieder an steif zu werden und ich fragte ob ich ihre Füße küssen dürfte und sie nickten. Ich richte erst an alle 6 Füße und fand ihren Duft der leicht süßlich war sehr erregend. Ich fing an sie zu küssen und zu lecken was mich immer wilder machte und ich wieder meinen Penis in die Hand nahm und mich befriedigen und anschließend auf Kerstins Bauch spritzte, was die drei sehr lustig fanden.

Das war meine erste Erfahrung überhaupt mit weiblichen Füßen und, dass ich vor Mädchen masturbierte.

Das war auch der Anfang, dass ich heimlich vor anderen mich befriedigte, aber das ist eine andere Geschichte die ich aber auch noch schreiben werde.

Würde mich sehr über eure Kommentare freuen, wie ihr die Geschichte fand und ob ihr ähnliche Erfahrungen gemacht habt.


Lade Dir die kostenlose Geheimness-App für dein Smartphone und kommentiere den Beitrag!


Beitrag
1