Ich war dem Alkohol nie sonderlich zugeneigt, denn in meiner Familie war Alkoholmissbrauch ein gängiges Thema. Einige meiner engeren Verwandten, unter anderem auch mein Vater, hängen bis heute an der Flasche oder sind viel zu früh gestorben. Ich habe daher vom Alkohol meistens Abstand gehalten und sehr selten getrunken. Ich hatte auch ehrlich gesagt nie das Bedürfnis danach und habe mich daher nie als Suchtgefährdet gesehen.

Vor 2 Wochen hatte ein guter Freund dann seine Hochzeit von Freitag auf Sonntag gefeiert Es ist richtig viel Alkohol geflossen aber niemand hat es maßlos übertrieben. Seit der Hochzeit trinke ich fast jeden Abend den ein oder anderen Drink, meistens bis ich richtig betrunken. Ich bin jetzt gut 24 Stunden nüchtern und es ist okay, aber ich habe ein ungutes Gefühl. Ich kenne mich so nicht und weiss nicht, wie das so ausarten konnte und wie es für mich weitergeht.


Lade Dir die kostenlose Geheimness-App für dein Smartphone und kommentiere den Beitrag!


Beitrag
1