Geheime Geschichten



Komische Gefühle

Ich w, 36 fühle mich schon lange unwohl und unnormal. Irgendwie hab ich immer das pech mich in Schauspielerinnen zu verknallen.

So wie Miranda Otto oder Michelle Gomez. Wie werde ich das los???? Ich will nicht an sie denken, aber meine Gedanken schweifen immer wieder ab. Das macht mich noch mehr wütend auf mich selbst.

Ist schon schwer genug eine Frau zu finden.

Ich esse nur Tomaten

Ich bin m, 24 und meine Vorliebe für Tomaten geht zurück in meine Kindheit, da meine Oma jede Menge Tomaten angepflanzt hatte und es nie Mangel gab.

Ich esse heute morgens, mittags, zwischendurch und abends Tomaten. Ich kann irgendwie nicht ohne und habe auch kaum Verlangem nach anderem essen. Manchmal esse ich den ganzen Tag über nichts anderes. Ich bin soweit auch gesund und habe keinen Mangel. Ich treibe Sport und wiege bei 1,87cm rund 70kg.

Meine letzte Freundin hatte insofern ein Problem mit meiner Vorliebe, dass der Speiseplan einfach mega unausgewogen war. Sie sagte, ich solle zum Psychologen, befände mich in einem Rausch. Aber es ist ja nicht so, dass mir andere Nahrung nicht schmeckt, ich ziehe Tomaten eben einfach allem an...

Ich weiß nicht was los ist!?

Hallo erstmal, ich habe schon lange ein Geheimnis das ich irgendwie keinem erzählen kann, von den Leuten dir ich kenne. Aber ich muss das jetzt einfach mal "ausplaudern".

Ich weiß nicht wieso oder wie das passiert ist aber ich habe mich vor ein paar Jahren (ca. 3) in meinen Lehrer "verliebt" zu mindestens denke ich das, das so ist. Auf jeden Fall sind irgendwelche Gefühle da. Jedes Mal wenn ich ihn sehe, freue ich mich und vermisse ihn schon wieder ein Tag bevor ich wieder mit ihm Unterricht haben.

Aber das Beste kommt noch, ich hab einen Freund. Natürlich freue ich mich auch ihn zusehen aber bei meinem Lehrer freue ich mich noch mehr aber das will ich nicht. :(

Ich liebe meinen Freund und ich will mich auch nicht von ihm trennen,...

Geheimnis

Vor mir steht mein Geheimnis, das peinlich kleinlich alles aufzählt, was ich vor meinen Mitmenschen verheimliche und alles auseinander reißt, was bis jetzt die brüchigen Scherben noch zusammenhält und alles ist kurz davor das alles zusammen fällt, weil kein Teil mehr am anderen festhält und was soll das alles, denn alles ist doch eh viel zu nichtig, alle Geheimnisse sind vergänglich, so auch das meine zumindest für die anderen, wenn auch nicht für mich, für mich ist es mehr verfänglich und unumgänglich zurzeit zumindest immer da und weil es groß und breit vor mir thront in meinem Kopf, denk ich nicht mehr klar, ich denke sowas wie, alles, was ich einst mal sah, ist in meinem Kopf vielleicht noch da, doch in Wirklichkeit sind alle meine Erin...